AGB’s

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Nutzung des Internetauftritts und der Dienstleistungen des Islamischen Heiratsinstituts

Mit der Registrierung als Kunde beim Islamischen Heiratsinstitut (Islamic marriage Samer Fahed Hünefeldstr.8 80992 München) akzeptieren Sie die aufgeführten Geschäftsbedingungen. Diese werden damit Vertragsbestandteil. Mit der Registrierung entsteht somit ein Vertragsverhältnis zwischen dem Islamischen Heiratsinstitut und dem Kunden, das sich nach den Regelungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen richtet.
Personen, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, dürfen diesen Service nicht benutzen. Wenn Sie mit der Geltung der Geschäftsbedingungen nicht einverstanden sind, kann eine Registrierung nicht erfolgen.

1. Gültigkeit
1. Für den Geschäftsverkehr zwischen dem Islamischen Heiratsinstitut (Islamic marriage Samer Fahed Hünefeldstr.8 80992 München) und Ihnen (nachfolgend Kunde genannt) gelten die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).
2. Im Rahmen einer bestehenden Geschäftsverbindung haben unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen auch dann Gültigkeit, wenn bei einem einzelnen Geschäft nicht gesondert darauf verwiesen wird.
3. Für alle Kunden des Islamischen Heiratsinstitut gelten ausschließlich diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen, auch wenn die Nutzung oder der Zugriff von außerhalb der Bundesrepublik Deutschland erfolgt. Abweichende Geschäftsbedingungen des Kunden werden nicht akzeptiert.

2. Gegenstand des Vertrages
1. Gegenstand der Vereinbarung sind sowohl kostenlose als auch kostenpflichtige Dienste. Vor der Nutzung eines kostenpflichtigen Dienstes wird der Kunde darauf hingewiesen, dass der jeweilige Dienst kostenpflichtig ist und welche Gebühren anfallen. Die Dienste im Einzelnen:
• Die Aufnahme des Kunden in die Datenbank des Betreibers, die Verwaltung seiner Daten und die Vermittlung von Kontaktmöglichkeiten zu anderen Kunden
• Der Kunde versichert gegenüber dem Islamischen Heiratsinstitut, dass sie/er eine bestehende Aufenthaltserlaubnis für die Staaten des Schengener Abkommens oder die Schweiz besitzt. Diese ist bei Aufforderung unverzüglich vorzuweisen.
• Der Kunde versichert gegenüber dem Islamischen Heiratsinstitut, dass er dem Islam zugehörig ist. Eine Bescheinigung hierüber ist bei Aufforderung vorzulegen (Pass oder Islambescheinigung).
2. Gegenstand des Vertrages ist die Ehevermittlung, Eheanbahnung, Partnervermittlung. Es gelten daher die allgemeinen Bestimmungen laut § 656 des BGBs Abs. 1 Satz 1 des Partnerschaftsvermittlungsdienstvertrag

3. Vertragsabschluss
1. Mit der Registrierung erkennt der Kunde die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen an. Mit der Registrierung entsteht ein Vertragsverhältnis zwischen “Islamisches Heiratsinstitut” und dem registrierten Kunden, das sich nach den Regelungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen richtet.
2. Mit Inanspruchnahme eines kostenpflichtigen Dienstes geht der registrierte Kunde ein weiteres, von der Registrierung getrenntes Vertragsverhältnis mit dem Islamischen Heiratsinstitut ein. Der Kunde wird vor Abschluss dieses Vertragsverhältnisses über den jeweiligen kostenpflichtigen Dienst und die Zahlungsbedingungen informiert. Das Vertragsverhältnis entsteht mit Bestätigung der Zahlungsverpflichtung durch den Kunden per Klick.
3. Der Kunde sichert dem Betreiber zu, dass seine bei der Registrierung sowie ggf. beim Kaufvorgang angegebenen Daten der Wahrheit entsprechen.
4. Preise und Konditionen:
Die Laufzeit des Vertrages über entgeltliche Leistungen beträgt 1, 3, oder 12 Monate, beginnend mit Vertragsabschluss.(Es handelt sich um kein Abo).Es gelten die im Internetauftritt publizierten Tarife und Konditionen.

4. Gebühren und Zahlungen
1. Um die MITGLIEDSCHAFT kaufen zu können, kann der Benutzer verschiedene Zahlungsmethoden benutzen, die auf unsere Website vorgeschlagen werden.
2. Die Freischaltung der Mitgliedschaft wird in der Regel sofort aktiviert.
3. Der kauf der MITGLIEDSCHAFT wird nicht zurückerstattet.
4. Alle Kreditkartenzahlungen werden über Paypal abgewickelt.
Kreditkartenbetrug wird in den jeweiligen Länder international strafrechtlich verfolgt.

5. Leistungsumfang
1. Der Betreiber stellt dem Kunden den Fragebogen zur Verfügung. Der Kunde beantwortet den erhaltenen Fragebogen. Aus den Ergebnissen und umfangreichen statistischen Vergleichsdaten erarbeitet das Islamische Heiratsinstitut ein individuelles Persönlichkeitsprofil des Kunden.
2. Das mit Hilfe des Fragebogen erstellte Persönlichkeitsprofil des Kunden wird in die Datenbank aufgenommen. Das Persönlichkeitsprofil des Kunden wird mit denen anderer Kunden des Islamischen Heiratsinstituts abgeglichen. Dies erfolgt auf Grundlage statistischer Vergleichsdaten, welche Aussagen über die Kompatibilität (Vereinbarkeit) der mit dem Fragebogen ermittelten Merkmalsausprägungen einzelner Kunden ermöglichen.
3. Der Kunde erhält vom Islamischen Heiratsinstitut Partnervorschläge in einer Online-Vorschlagsliste (Partnervorschlagsliste), die ihm jeweils in einem anonymisierten Kurzprofil (Textbeschreibung) vorgestellt werden. Vorgeschlagen werden dem Kunden andere verfügbare Kunden – absteigend geordnet nach dem jeweiligen Maß der Kompatibilität der Merkmalsausprägungen insgesamt. Die Vorschlagsliste wird unter Berücksichtigung zwischenzeitlich neu akquirierter Kunden laufend aktualisiert.
4. Grundsätzlich ermöglicht das Islamische Heiratsinstitut eine Kontaktaufnahme zwischen den Kunden nur bei gegenseitigem Einverständnis. Dazu wird dem Kunden die Übermittlung seines anonymisierten Kurzprofils an einen (von ihm aus der Vorschlagsliste ausgewählten) anderen Kunden ermöglicht (Kontaktgesuch). Als Kontaktgesuch im Sinne dieses Vertrages gilt auch, wenn der Kunde auf den Kontaktwunsch eines anderen Kunden eingeht. Die Kontaktvermittlung erfolgt über das Islamische Heiratsinstitut.

6. Gewährleistung
1. Der Betreiber schuldet lediglich das Bemühen um eine Kontaktvermittlung, nicht den Erfolg. Der Betreiber stellt nur die technische Vorrichtung bereit, die – unter den unter Ziffer 4 dargelegten Voraussetzungen – generell eine Kontaktaufnahme ermöglicht. Der Betreiber haftet demzufolge nicht, falls innerhalb der Vertragsdauer kein Kontakt zustande kommt.
2. Der Betreiber kann ebenfalls nicht garantieren, dass die Datenbank des Islamischen Heiratsinstitut Daten von Personen enthält, die nach Abgleich mit dem Persönlichkeitsprofil des Kunden zu einem Partnervorschlag führen (vgl. Ziffer 4.4).

7. Datennutzung und Datenweitervermittlung
1. Die Dienstleistung des Betreibers erfordert die Erhebung, Speicherung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten. Personenbezogen sind solche Daten, die Angaben über persönliche und sachliche Verhältnisse eines bestimmten oder bestimmbaren Kunden enthalten.
2. Der Betreiber ist berechtigt, im Rahmen der Zweckbestimmung des Nutzungsvertrages die ihm anvertrauten personenbezogenen Daten unter Beachtung der Datenschutzbedingungen zu verarbeiten oder durch Dritte verarbeiten zu lassen. Der Kunde stimmt der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der bei der Inanspruchnahme der Dienste des Betreibers anfallenden, zu deren Durchführung notwendigen personenbezogenen Daten zu. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass seine personenbezogenen Daten vom Betreiber elektronisch gespeichert und ausgewertet werden.
3. Der Kunde erklärt sein Einverständnis, dass alle Daten seines Profils, die auf der Website für andere angemeldete Kunden sichtbar sind, einschließlich Alter, Wohnsitz etc., zum Zwecke der Erweiterung des Interessentenkreises auch an E-Mail-Adressen anderer Kunden weitergeleitet werden.
4. Greift ein Kunde über eine externe Werbefläche auf die Dienste von islamisches-heiratsinstitut.de zu, so werden seine anonymisierten Daten in einem Cookie gespeichert. Diese Cookies enthalten keine personenbezogenen Daten des Kunden. Die Cookies werden automatisch gelöscht, wenn sich der Kunde auf einer Islamische Heiratsinstitut Website anmeldet – andernfalls werden sie nach 30 Tagen automatisch gelöscht.
5. Dem Kunden ist bekannt, dass die Islamische Heiratsinstitut-Datenbank im Internet nicht nur unter der Domain www.islamisches-heiratsinstitut.de, sondern auch als Zusatzangebot auf den Websites der Kooperationspartner des Betreibers zur Verfügung steht. Kooperationspartner in diesem Sinne sind solche Unternehmen, die im Rahmen einer Zusammenarbeit mit dem Betreiber ihren eigenen Online-Auftritt durch die Islamische Heiratsinstitut ergänzen.
6. Der Kunde ist berechtigt, jederzeit die zu seiner Person gespeicherten Daten unentgeltlich beim Betreiber einzusehen. Diese Auskunft wird elektronisch erteilt.
7. Dem Kunden ist weiterhin bekannt, dass der Datenschutz bei Datenübertragungen im Internet nach dem derzeitigen Stand der Technik noch nicht umfassend gewährleistet werden kann. Der Kunde trägt insofern für die Sicherheit der von ihm ins Internet übermittelten Daten selbst Sorge.
8. Der Betreiber ist berechtigt, jedoch nicht verpflichtet, vom Kunden erstellte Texte, hochgeladene Fotos bzw. Grafikdateien auf ihre Vereinbarkeit mit geltendem Recht sowie diesen Geschäftsbedingungen zu überprüfen und – falls erforderlich – die jeweiligen Inhalte zu ändern oder zu entfernen.

8. Kündigungsrecht
1. Der Kunde hat jederzeit das Recht, den Vertrag mit sofortiger Wirkung zu kündigen. Der Kunde ist jedoch in diesem Fall verpflichtet, von ihm noch nicht gezahltes Entgelt für von ihm veranlasste Leistungen an den Betreiber zu zahlen. Der Kunde verzichtet mit Kündigung auf die Nutzung von noch nicht in Anspruch genommenen, kostenpflichtigen Diensten und hat kein Recht auf eine Rückerstattung des bereits an den Betreiber gezahlten Entgeltes.
2. Mit Beendigung des Vertrages wird der für das Mitglieds-Profil gespeicherte Datensatz des Kunden vom Betreiber gelöscht.
Das Islamische Heiratsinstitut ist jederzeit berechtigt, die angebotenen Dienstleistungen ganz oder teilweise einzustellen

9. Haftung des Betreibers
1. Der Betreiber lehnt jede Haftung für finanzielle, körperliche oder andere Schäden ab, die mit diesem Service in Zusammenhang gebracht werden können.
2. Weiterhin kann der Betreiber weder für falsche Angaben in den Registrierungen und/oder Fragebögen der Kunden verantwortlich gemacht werden noch für technisch begründete Übertragungsverzögerungen oder Ausfälle.
3. Der Betreiber schließt ausdrücklich jegliche Verantwortung von dem vom Klienten verursachten vorsätzlichen Missbrauch der Aufenthaltserlaubnis aus, sowie für jede anderen weiteren Schäden.
4. Der Betreiber gewährleistet nicht den jederzeitigen ordnungsgemäßen Betrieb bzw. die ununterbrochene Nutzbarkeit bzw. Erreichbarkeit des Service. Ferner haftet der Betreiber nicht für die unbefugte Kenntniserlangung Dritter von persönlichen Daten von Kunden (z.B. durch einen unbefugten Zugriff von “Hackern” auf die Datenbank).

10. Verantwortlichkeit und Pflichten des Kunden
1. Der Kunde ist für den Inhalt seiner Registrierung und damit für die Informationen, die er über sich bereitstellt, allein verantwortlich. Der Kunde versichert, dass die angegebenen Daten der Wahrheit entsprechen und ihn persönlich beschreiben. Im Fragebogen vorsätzlich und/oder in betrügerischer Absicht gemachte Falschangaben können zivilrechtliche Schritte nach sich ziehen. Dies führt zudem zu einer sofortigen Vertragsauflösung. Der Vergütungsanspruch des Betreibers bleibt unberührt (vgl. Ziffer 7.1).
2. Der Kunde versichert ferner, dass er keine geschäftlichen Absichten hat und die ihm anvertrauten Daten Dritter nicht zu kommerziellen oder Werbezwecken verwendet.
3. Der Kunde verpflichtet sich, den Betreiber schadlos von jeglicher Art von Klagen, Schäden, Verlusten oder Forderungen zu halten, die durch seine Registrierung und/oder Teilnahme an diesem Service entstehen könnten. Insbesondere verpflichtet sich der Kunde, den Betreiber von jeglicher Haftung und von allen Verpflichtungen, Aufwendungen und Ansprüchen, die sich aus Schäden wegen übler Nachrede, Beleidigung, Verletzung von Persönlichkeitsrechten, wegen des Ausfalls von Dienstleistungen für andere Kunden, einem Verstoß gegen diese Geschäftsbedingungen, wegen der Verletzung von Immaterialgütern oder sonstiger Rechte ergeben, freizustellen.
4. Der Kunde ist verpflichtet, E-Mails und andere Nachrichten vertraulich zu behandeln und diese nicht ohne Zustimmung ihres Urhebers Dritten zugänglich zu machen. Gleiches gilt für Namen, Telefon- und Faxnummern, Wohn-, E-Mail-Adressen und/oder URLs etc. anderer Kunden. Damit ist auch ferner gemeint das dem Kunde ausdrücklich verboten ist persönliche Daten wie z.B. Emailadressen und  auch Telefonnummer ect. in dem Beschreibungstext einzugeben.
5. Der Kunde mit bestehende Aufenthaltserlaubnis für die Staaten des Schengener Abkommens oder Schweiz ist verpflichtet, den jeweiligen vermittelten Partner unverzüglich aufzufordern die Islambescheinigung und den Aufenthaltstatus vor zeigen zu lassen. Dies gilt auch für vermittelte Kunden in den jeweiligen anderen Staaten.
Soweit der Kunde mit seiner Registrierung geschäftliche Interessen verbindet und/oder die ihm anvertrauten Daten Dritter zu kommerziellen Zwecken verwendet und dabei gegen eine oder mehrere der zu Ziffer 9.6 genannten Verhaltenspflichten verstößt, verpflichtet er sich, an den Betreiber eine Vertragsstrafe in Höhe von 2.000 EUR für jede nachgewiesene Zuwiderhandlung zu zahlen. Weitergehende Schadensersatzansprüche bleiben unberührt.

11. Gerichtsstand und anwendbares Recht
Soweit rechtlich zulässig, wird der Gerichtsstand München vereinbart. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss deutschen Kollisionsrechts.
Verantwortlich für den Inhalt des Service ist das Islamische Heiratsinstitut, Inhaber S. Fahed, Hünefeldstr. 8, 80992 München

12. Nutzungsbedingungen und Online-Verhaltensregeln
1. Sie mssen das 18. Lebensjahr vollendet haben, um diesen Dienst zu nutzen.
2. Ihre Mitgliedschaft bei , islamic-marriage.com ist für Ihre alleinige, persönliche Nutzung. Sie haben nicht das Recht, andere zur Nutzung Ihrer Mitgliedschaft zu autorisieren oder Ihr Mitgliedskonto auf eine andere Person oder Einrichtung zu übertragen.
3. Sie verpflichten sich, den Dienst in Ihrer eigenen Person zu nutzen und sich nicht als eine andere Person auszugeben.
4. Sie verpflichten sich, alle Informationen im Anmeldevorgang wahrheitsgemäß anzugeben.
5. Sie verpflichten sich, kein pornographisches, rassistisches, beleidigendes, vulgres, obsznes, belästigendes, verleumderisches, verbotenes oder rechtswidriges Material jeglicher Art, oder solches, das gegen die Rechte anderer verstoßt.
6. Sie sind verpflichtet uns Aufenthaltsschwindler die versuchen aufgrund der Heirat in Deutschland bleiben wollen, anzuzeigen.
7. Kriminelle und strafrechtliche Handlungen werden strafrechlich verfolgt und bei Polizei unverzüglich angezeigt.
8. Sie verpflichten sich, keine Kettenbriefe, keine Spam-, Virus-, Worm- oder Junk-Emails, keine unerwünschten Werbe-Emails und keine unerwünschten Massen-Emails jeglicher Form zu versenden.
9. Sie verpflichten sich, andere Mitglieder nicht zu belästigen, indem Sie weiterhin versuchen, mit jemandem zu kommunizieren, welcher Sie eindeutig um die Einstellung Ihrer Kommunikation gebeten hat.
10. Sie verpflichten sich, islamic-marriage.com nicht für unerlaubte kommerzielle Zwecke zu verwenden.
11. Sie verpflichten sich, kein Mitglied von , islamic-marriage.com um Geld zu ersuchen.
12. Sie verpflichten sich, keine zur Erkennung dienenden Informationen – zum Beispiel aber nicht ausschlielich vollständigen Namen, Telefonnummern, Email Adressen, Instant Messenger Identittsnummern, URLs – in Ihr Profil einzufügen.
13. Sie dürfen keine Email oder Telefonummer in ihrer Profilbeschreibung angeben.
14. Sobald sie sich angemeldet haben und das Geld überweisen wird ein Rückerstattung des Geldes ausgeschlossen. Auch wenn Sie sich wieder abmelden wollen.
15. Bei der einer Banküberweisung sind sie verpflichtet uns per email Ihren anmeldeemail sowie Vor und Nachname schriflich zu nennen um sie für Ihr Profil freischalten zu können.
16. Sobald Sie Ihr Foto freigeben ist dies für jeden sichtbar. Wir behalten uns das Recht vor ihr Foto zu speichern für Datenzwecke zu speichern.
Hinweis: Nur der Username wird in ihrem Profil sichtbar angezeigt. Nur Sie und Islamic-Marriage.com können beim Login Vor und Nachnahme sehen.

17:Das Mitglied gibt das Bild beim Hochladen trotz Datenschutzbestimmung frei. Das Mitglied bestätigt , dass er der Eigentümer des Bildes ist.

Die Lizenzverletzung ist vom Mitglied zu tragen, da er verantwortlich ist für das hochladen des Fotos.

Jeglicher Verstoß gegen diese Bedingungen hat die Beendigung des Dienstes für den Nutzer zur Folge. Wir behalten uns das recht vor.

Diese AGB unterliegen den Bestimmungen des Urheberrechts. Jede unerlaubte Kopie wird geahndet. Stand 01.01.2016.

IN ACCOUNT ANMELDEN NEUEN ACCOUNT ANLEGEN

 
×
 
×
ANGABEN VERGESSEN?
×

Nach oben

Nie wieder einsam sein!

Kontaktiere Deinen Traumpartner